| 08.49 Uhr

Stichwort
Hamsterkäufe

Lebensmittelvorräte, um sich im Fall einer Katastrophe vorübergehend selbst versorgen zu können, waren zuletzt im Kalten Krieg vonnöten. Doch nun rät die Bundesregierung den Bürgern zu Hamsterkäufen. "Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen vorzuhalten", zitierte die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" aus einem Konzept für die zivile Verteidigung. Supermärkte könnten bald also leer gekauft werden. Nicht aber Outdoorläden. Zumindest so lange nicht, wie die Regierung nicht zu weiteren Hamsterkäufen aufruft. Petroleumlampen, Wasseraufbereitungsanlagen und Solarkocher könnten dann gefragt sei. Sogenannte Preppers sind mit solchen Hilfsmitteln schon ausgestattet und damit perfekt auf die Katastrophe vorbereitet. sno
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Hamsterkäufe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.