| 08.17 Uhr

Düsseldorf
Handwerkschef fordert für Azubis Gratis-Zugtickets

Düsseldorf. Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer fordert die Politik auf, mehr für die Mobilität von Azubis zu tun. "Der Staat sollte etwa jungen Leuten, die einen weiten Weg für einen Ausbildungsplatz in Kauf nehmen, das Zugticket bezahlen", sagte Wollseifer unserer Redaktion. "Das macht er bei Studenten mit dem Semesterticket auch, warum nicht bei Auszubildenden?" Bewerber müssten Flexibilität mitbringen, wenn sie eine Ausbildung anstrebten: "Nicht immer ist es im Wunschberuf und auch nicht immer am Wunschort möglich." Aber jeder, der die entsprechenden Voraussetzungen mitbringe, finde eine Lehrstelle im Handwerk. Außerdem sollte der Staat nach Wollseifers Vorstellungen Internatsaufenthalte fördern, "wenn die Auszubildenden mehrere Wochen Blockunterricht an einem anderen als ihrem Wohnort haben". Vor allem arme Familien könnten sich das sonst nicht leisten.
(fvo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Handwerkschef fordert für Azubis Gratis-Zugtickets


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.