| 07.07 Uhr

Köln
Hooligans aus Russland greifen in Köln Touristen an

Köln. Die Polizei hat gestern Abend auf der Kölner Domplatte russische Hooligans festgenommen, die bei einem Zwischenstopp auf Touristen losgegangen waren. Wie die Kölner Polizei bestätigte, wurden sechs Männer von Beamten in Zivil festgenommen. Die Russen hatten vor dem Dom drei Spanier verprügelt. Zwei von ihnen wurden verletzt, einer erlitt einen Nasenbeinbruch. Einer der Russen entkam und war am Abend auf der Flucht. Die rechtsextremen Russen waren auf der Rückreise nach Moskau. Sie wollten vom Köln-Bonner Flughafen aus weiterreisen. Ein Sprecher sagte, die Männer hätten Eintrittskarten für das Spiel Russland gegen England in Marseille dabei gehabt. Unklar ist, ob sie aus Frankreich ausgewiesen wurden.

(fuh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Hooligans aus Russland greifen in Köln Touristen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.