| 08.38 Uhr

Stichwort
Hundefleisch

Hunde für Fleisch-Festival in China zusammengepfercht
Hunde für Fleisch-Festival in China zusammengepfercht FOTO: ap
Etwa 10.000 Hunde wurden in den vergangenen zwei Tagen bei einem Schlachtfest in China verzehrt. Seit 2009 existiert das Hundefleisch-Festival in Yulin. Die Tradition gibt es aber bereits seit 500 Jahren in der Region. Das Fleisch soll die Sommerhitze erträglich machen. Trotz wachsender Proteste im In- und Ausland finden sich Tausende Hunde auf der Schlachtbank wieder und werden anschließend zum Verkauf angeboten.

Tierschützer blockierten Straßen in der südchinesischen Stadt und befreiten zum Verzehr bestimmte Hunde und Katzen aus Schlachthäusern. Eine Aktivistin zahlte umgerechnet knapp 1000 Euro, um 100 Hunde zu retten. Die Hundefleisch-Verkäufer geben an, dass die Tiere auf sanfte Art getötet werden. Tierschützer behaupten, die Tiere würden vergiftet oder zu Tode geprügelt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

In China werden 10.000 Hunde gegessen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.