| 07.51 Uhr

Kolumne Mit Verlaub!
Ist die Welt verrückt geworden?

Kolumne Mit Verlaub!: Ist die Welt verrückt geworden?
FOTO: RP
Düsseldorf. Blicke nach Moskau, Brüssel oder Washington lassen auch Optimisten zweifeln, manchmal gar verzweifeln an der Weltlage. Von Reinhold Michels

Neulich wieder mal ein längeres Telefonat mit einem deutschen Verwandten, der seit vielen Jahren in Griechenland lebt. Dass die Lebensbedingungen in seiner Wahlheimat immer schlechter geworden seien und die Regierung noch inkompetenter erscheine als ihre Vorgängerin, klang aus seinem Mund dramatischer als sonst. Ein griechischer Bekannter rief lautstark dazwischen: "Reinhold, die Welt ist verrückt geworden." Südländer übertreiben gern, ist ihr überbordendes Naturell, ging mir durch den Kopf. Aber: So ganz Unrecht er mit dem Entsetzen über die Weltlage nicht, oder?

Ich erinnerte mich an die niederschmetternden Zeilen eines langjährigen politischen Beobachters und Europa-Politikers über das Bild, das die EU und ihre führenden Verantwortlichen abgeben. Sie haben sich blamiert durch vielstimmige und konsequenzlose Stellungnahmen zu Putins Kriegsverbrechen in Syrien, und sie werden diesseits und jenseits des Atlantiks und von Putin sowieso belächelt. Der starke EU-Wirtschaftsraum mit 500 Millionen Bewohnern wird immens schwach, teilweise clownesk repräsentiert. Über den Landräuber Putin muss man nicht lange grübeln; eher über die ökonomische und militärische Super-Weltmacht USA.

Aus ihr stammen vier der fünf größten, global aktiven Unternehmen, die zu Weltmächten der Zukunftstechnologien herangewachsen sind. Die sich selbst als " Nation under God" beschreibenden USA stellen Jahr um Jahr die Mehrzahl der Nobelpreisträger. An US-Spitzenunis lehrt und lernt die akademische Creme de la Creme. Und diese "Shining City on the Hill", wie Ronald Reagan (1981-1989) einst schwärmte, bietet am 8. November zwei Kandidaten fürs Weiße Haus an, von denen der eine "in die Klapsmühle und die andere ins Gefängnis" gehört, wie es ein boshafter Kritiker ausdrückte?

Der Blick nach Moskau weckt alte Ängste; der auf Washington schürt Zweifel, wenn nicht Verzweiflung.

Ihre Meinung? Schreiben Sie unserem Autor: kolumne@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kolumne Mit Verlaub!: Ist die Welt verrückt geworden?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.