| 08.08 Uhr

Düsseldorf
Jäger an Neujahr informiert über Vergewaltigung

Düsseldorf. Dem von Ralf Jäger (SPD) geleiteten NRW-Innenministerium war bis zum 4. Januar die "Dimension der Ereignisse" am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht nicht bekannt. Dies räumt das Ministerium in einer chronologischen Übersicht ein. Erst am 4. Januar habe sich aufgrund der Berichterstattung in den Medien "das Ausmaß der Übergriffe" abgezeichnet. Offenbar war Jäger allerdings bereits an Neujahr informiert, dass es auf dem Bahnhofsvorplatz zu mindestens einer Vergewaltigung gekommen war. Einer Frau seien "Finger in die Körperöffnungen eingeführt" worden, heißt es in einer Polizeimeldung um 14.36 Uhr am Neujahrstag, die auch an Jäger ging.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Jäger an Neujahr informiert über Vergewaltigung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.