| 08.35 Uhr

Washington
Joe Biden frustriert von Israels Haltung im Nahostkonflikt

Washington. US-Vizepräsident Joe Biden hat Israels Regierung wegen ihrer Haltung im Nahostkonflikt kritisiert. In Washington herrsche "überwältigender Frust" über die Führung um Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, so Biden in einer Rede vor der proisraelischen Organisation "J Street", die sich für Frieden einsetzt. Die israelische Regierung hätte das Land in die falsche Richtung gelenkt, hin zu einer "Ein-Staaten-Lösung". Biden verwies auf die "stete Ausweitung" israelischer Siedlungen in Gebieten, die die Palästinenser beanspruchen. Die palästinensische Führung habe wiederum Terrorakte gegen Israelis nicht verurteilt. "Nach meiner Beobachtung gibt es derzeit weder bei den Israelis noch bei den Palästinensern einen politischen Willen, mit ernsthaften Verhandlungen voranzukommen", so Biden.

(AP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Washington: Joe Biden frustriert von Israels Haltung im Nahostkonflikt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.