| 07.14 Uhr

Flughafen-Umbenennung
Rau ist eine gute Wahl

Johannes Rau ist eine gute Wahl
Der 2006 verstorbene Johannes Rau soll Namensgeber des Düsseldorfer Flughafens werden. FOTO: AP
Meinung | Düsseldorf. Der Düsseldorfer Flughafen soll nach dem ehemaligen Bundespräsidenten und NRW-Ministerpräsidenten Johannes Rau benannt werden. Das ist eine richtige Entscheidung.  Von Michael Bröcker

John F. Kennedy. Charles de Gaulle. Konrad Adenauer. Franz-Josef Strauß. Willy Brandt. Viele Flughäfen tragen die Namen großer Politiker. Der Hamburger Aiport soll bald nach Helmut Schmidt benannt werden. Der Düsseldorfer Flughafen, immerhin der drittgrößte der Republik, heißt indes nur "Düsseldorf Airport". Da liegt es nahe, dass hiesige Politiker das Verkehrs-Drehkreuz im Blick haben, wenn sie verdiente Politiker ehren wollen.

Nun also Johannes-Rau-Flughafen? Warum nicht? Der Wuppertaler SPD-Politiker prägte das Land zwischen Rhein und Ruhr wie vielleicht nur eine Handvoll Politiker in der Nachkriegszeit. Fast 20 Jahre regierte Rau als Ministerpräsident, führte die regionalen Eitelkeiten in dem Bindestrich-Land geschickt unter der "Wir in NRW"-Mentalität zusammen und setzte trotz einiger kritikwürdiger Vorgänge (WestLB) in der Integrations- und Wissenschaftspolitik Akzente. Er war parteiübergreifend geachtet.

Der Flughafen ist das Tor zu dem Land, das Johannes Rau wesentlich prägte. Der Airport wird so noch stärker für das Land stehen. Rau ist eine gute Wahl.

Mehr zum Thema lesen Sie hier. 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Johannes Rau ist eine gute Wahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.