| 07.40 Uhr

Wiesbaden
Kleinkinder werden zunehmend außer Haus betreut

Wiesbaden. In Deutschland gehen immer mehr Kinder unter drei Jahren in eine Kita oder zu Tageseltern. Zum 1. März 2016 wurden 721.000 Kleinkinder in einer Kindertageseinrichtung oder in öffentlich geförderter Kindertagespflege betreut. Das waren 26.000 Kinder beziehungsweise 3,7 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Damit ging etwa jedes dritte Kind unter drei Jahren in eine Kita oder zu Tageseltern.

Der Anstieg fiel etwas schwächer aus als im Vorjahr (2015: plus 4,9 Prozent). Seit dem 1. August 2013 gibt es für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen bundesweiten Rechtsanspruch auf einen öffentlich geförderten Betreuungsplatz. Am stärksten nahm die Anzahl der betreuten Kleinkinder gegenüber dem Vorjahr in Bremen zu (plus sieben Prozent), in Sachsen-Anhalt (plus 1,7 Prozent) war der Zuwachs am geringsten.

(epd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wiesbaden: Kleinkinder werden zunehmend außer Haus betreut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.