| 07.31 Uhr

Düsseldorf
Kraft weist Kritik an Kinderprojekt zurück

Düsseldorf. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) hat ihr Projekt "Kein Kind zurücklassen!" (Kekiz) gegen Kritik verteidigt. Das Programm, das 2012 in 18 Modellkommunen startete, sei ein Erfolg und habe den Praxistest bestanden, sagte Kraft bei Vorlage einer Studie der Bertelsmann-Stiftung, die das Vorzeigeprojekt wissenschaftlich begleitet. Die Ziele seien zu über 80 Prozent erreicht. Stiftungsvorstand Brigitte Mohn sagte dazu, es handele sich dabei um eine relative Zahl.

Gleichwohl würdigte sie die Anstrengungen der Kommunen, benachteiligte Kinder zu fördern. Die Studie, die unserer Redaktion vorab vorlag, kommt zu dem Ergebnis, dass es in den Kommunen viele positive Ansätze gibt, aber noch Forschungsbedarf besteht, um die erwarteten fiskalischen Effekte nachzuweisen. Kraft kündigte an, Kekiz in zwei weiteren Schritten auf alle NRW-Kommunen auszuweiten.

(kib)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kraft weist Kritik an Kinderprojekt zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.