| 09.04 Uhr

Düsseldorf
Land will Urteil zur Frauenförderung nicht akzeptieren

Düsseldorf. Die Landesregierung geht gegen das jüngste Urteil des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts zur neuen Frauenförderung in Berufung. Das kündigte die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) gestern vor Journalisten in Düsseldorf an. Seit Juli müssen Frauen im öffentlichen Dienst des Landes auch dann bevorzugt befördert werden, wenn sie etwas schlechter qualifiziert sind als konkurrierende Männer. Der Nachteil darf sich aber nur innerhalb einer bestimmten Bandbreite bewegen. Dagegen hatte ein Polizist erfolgreich vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf geklagt. Das Gericht erklärte diese Form der Frauenförderung für verfassungswidrig.

(tor)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Land will Urteil zur Frauenförderung nicht akzeptieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.