| 10.12 Uhr

Düsseldorf
Laschet macht für Merz Ausnahme beim Flughafen

Düsseldorf. Bei der geplanten Berufung des Ex-CDU-Spitzenpolitikers Friedrich Merz zum Aufsichtsratschef des Flughafens Köln/Bonn weicht die Landesregierung von den eigenen Empfehlungen zur verantwortungsvollen Unternehmensführung ab. Der Corporate-Governance-Kodex der Landesregierung rät, dass Kandidaten nicht mehr als zwei Chefaufseher-Posten haben sollten. Merz kommt auch ohne den Flughafen aber schon auf zwei solche Mandate. "Der angesprochene Kodex empfiehlt eine Beschränkung auf zwei Vorsitze, ermöglicht jedoch Ausnahmen, erst recht, wenn sie geboten erscheinen", erklärte die Landesregierung. Merz sei wegen seiner Expertise, Erfahrung und Verbindungen in besonderer Weise geeignet.
(kib)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Laschet macht für Merz Ausnahme beim Flughafen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.