| 09.26 Uhr

London
Lord Weidenfeld 96-jährig in London gestorben

London. Der britisch-österreichische Verleger, Kolumnist und Philanthrop Lord George Weidenfeld ist tot. Er starb gestern im Alter von 96 Jahren in London. Weidenfeld engagierte sich für den Dialog zwischen Juden, Christen und Muslimen. Noch vor kurzem rief er einen Fonds für von der Terrormiliz IS bedrohte Christen ins Leben.

Weidenfeld wurde 1919 als Sohn einer jüdischen Familie in Wien geboren. Als Student an der Wiener Universität floh er 1939 nach London, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entkommen. Ab 1942 war er politischer Kommentator für die BBC; 1947 wurde er britischer Staatsbürger. 1948 war er Mitbegründer des Verlags "Weidenfeld and Nicolson", der bahnbrechende und kontroverse Bücher wie Vladimir Nabokovs "Lolita" veröffentlichte.

(kna)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lord George Weidenfeld 96-jährig in London gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.