| 02.30 Uhr

Mahlzeit! SPD mag Currywurst

Gehse inne Stadt, wat macht dich da satt? Ne Currywurst. Kommse vonne Schicht, wat schönret gibt et nich als wie Currywurst." Herbert Grönemeyer, Bochum und die Currywurst gehören zusammen, das weiß fast jeder in NRW. Neu ist seit gestern, dass die schnelle Mahlzeit nun auch als Botschafter im Wahlkampf mundet. "Currywurst ist SPD", lautet der Slogan, unter dem eine Schale "Rot-Weiß" zu sehen ist. Ein Scherz? Nein. SPD-General Mike Groschek stellt das Plakat heute offiziell in der Landesgeschäftsstelle vor.

Die Currywurst ist das Siegermotiv eines Online-Wettbewerbs, bei dem 7500 SPD-Fans ihre Stimme abgeben haben. Zuvor hatte eine Jury aus 300 Einsendungen fünf Bilder ausgesucht, die im Netz zur Abstimmung standen. Dem Sieger, der aus Tübingen stammt, winkt nicht nur Ruhm, sondern auch ein Abendessen mit Hannelore Kraft. Ob das an einer Imbissbude stattfindet, blieb offen. Kaum serviert, regte das Schalen-Motiv schon die Phantasie der Mitbewerber an. Rot ohne Grün sei wie "Wurst ohne Curry", sagte Sven Lehmann, Parteichef der Grünen. Er empfahl: "Zweitstimme Grün, denn Grüne bringen Geschmack und Würze in die Regierung." Gerhard Voogt

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mahlzeit! SPD mag Currywurst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.