| 10.05 Uhr

Persönlich
Maria Furtwängler . . . kann über den 50. nur lächeln

TV: "Tatort": Termine, Teams und Titel der Saison 2015/16
TV: "Tatort": Termine, Teams und Titel der Saison 2015/16 FOTO: dpa, bt kde sab kde
Sich mit einer Sache zufrieden zu geben, liegt Maria Furtwängler eher nicht. Sie ist promovierte Ärztin, arbeitet aber erfolgreich als Schauspielerin, ist Präsidentin der Hilfsorganisation German Doctors, im Stiftungsvorstand Bündnis für Kinder - Gegen Gewalt und Schirmherrin der Konferenz Digital Life Design Women, bei der es um weibliche Führungskräfte geht. Unter anderem. Für etwas Profanes und vor allem Unabänderliches wie ihren 50. Geburtstag, der heute ansteht, bleibt Furtwängler da wenig Zeit. Zumindest hält die Münchnerin diesen Termin für nicht relevant genug, um darüber zu reden. Es gibt Wichtigeres.

Etwa den anstehenden 1000. "Tatort" (13. November), in dem sie erstmals mit Axel Milberg alias Kommissar Borowski gemeinsam ermittelt. Der Krimi-Reihe verdankt Furtwängler ihre Popularität hierzulande, seit 2002 spielt sie die kühle Kommissarin Charlotte Lindholm und fährt zuverlässig gute Quoten ein. Dass Furtwängler überhaupt den Weg in die Schauspielerei nahm, liegt wohl teils an den Genen - Dirigent Wilhelm Furtwängler war ihr Großonkel und (Stief-)Großvater, ihre Mutter ist die Schauspielerin Kathrin Ackermann -, teils an ihrem ausgeprägten Willen zur Selbstbehauptung. Heiratete sie doch mit 25 den millionenschweren Verleger Hubert Burda; um nicht in dessen Schatten zu stehen und zu seinem Satelliten zu werden, sei das Bedürfnis entstanden, ihre eigene Welt zu finden, erzählte sie einmal.

Dass sie die mittlerweile gefunden hat, bezweifelt niemand. Maria Furtwängler wird nicht als Verlegergattin wahrgenommen, sondern als Schauspielstar, ausgezeichnet mit etlichen Preisen, beliebt beim Publikum. Ihr selbst ist das trotzdem nicht genug. Sie kletterte auf den Kilimandscharo, trifft Ministerinnen und wirbt eifrig um Spendengelder für ihre Stiftungen. Maria Furtwängler, so mutet es von außen an, gehört zu den Menschen, deren hohe Ansprüche an sich selbst nie zufriedenzustellen sind. Jörg Isringhaus

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Maria Furtwängler wird 50 und kann nur lächeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.