| 07.48 Uhr

Berlin
Mehr Soldaten für neue Nato-Mission

Berlin. Die Bundesregierung will sich mit bis zu 650 Soldaten an der neuen Nato-Operation "Sea Guardian" im Mittelmeerraum beteiligen. Ihr Hauptauftrag ist dabei die Seeraumüberwachung. In Ausnahmefällen sollen sie aber auch Schiffe mutmaßlicher Unterstützer von Terrorgruppen durchsuchen dürfen. Das Bundeskabinett will heute über "Sea Guardian" ("Seewächter") entscheiden. Der Bundestag wird voraussichtlich kommende Woche zum ersten Mal darüber beraten. Der Einsatz soll die Nato-geführte Operation "Active Endeavour" ablösen, die in dem Seegebiet nach den Anschlägen vom 11. September 2001 begonnen hatte.

Das Mandat des Bundestages für "Active Endeavour" erlaubte die Entsendung von bis zu 500 Soldaten und endete am 15. Juli dieses Jahres.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Mehr Soldaten für neue Nato-Mission


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.