| 09.25 Uhr

Stichwort
Menschenrechte

Es wirkt doch schon wirklich unfreiwillig komisch, wenn Menschen wie US-Präsident Donald Trump und sein philippinischer Kollege Rodrigo Duterte über die Bedeutung von Menschenrechten sprechen. "Die Menschenrechte und die Würde des menschlichen Lebens sind essenziell", betonten sie gestern in einer gemeinsamen Erklärung in Manila. Diese Mahnung könnten die beiden ruhig auch öfters auf sich selbst beziehen: Der US-Präsident beleidigt auf Twitter gerne mal politische Gegner, die er nicht mag und die ihm Paroli bieten. Sein Kollege Duterte lässt Drogenhändler und -konsumenten auf offener Straße erschießen. Laut Schätzungen bislang 13.000 Menschen. Von einem vorherigen Gerichtsverfahren ganz zu schweigen. Dann müsste er sich ja an die Menschenrechte halten. se
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Menschenrechte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.