| 07.18 Uhr

Merkel: "Schmidt war für mich eine Instanz"

Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin: "Er war auch für mich eine Instanz, dessen Rat und Urteil mir etwas bedeuteten. Ich stehe hier in tiefem Respekt vor den Leistungen Helmut Schmidts." Sie wisse noch ganz genau, wie sie 1962 wegen der Sturmflut in Hamburg mit ihren Eltern in der DDR am Radio hing, "weil wir uns unglaubliche Sorgen um unsere Großmutter und unsere Tante in Hamburg machten", und sie gerade Helmut Schmidt vertrauten, dass er die Lage in den Griff bekommen wird. Joachim Gauck, Bundespräsident: "Wir trauern um einen der bedeutendsten deutschen Politiker der Nachkriegszeit. In seinen öffentlichen Ämtern, besonders als Bundeskanzler, hat Helmut Schmidt Großes geleistet."

Gerhard Schröder (SPD), Altkanzler: "Wie nur wenige in der deutschen Nachkriegsgeschichte hat er es verstanden, durch beherztes staatliches Handeln existenzielle Krisen zu meistern und zugleich Menschen Orientierung in Zeiten der Unsicherheit zu geben." Sigmar Gabriel (SPD), Vizekanzler: "Ein großer Patriot, ein großer Europäer und ein großer Sozialdemokrat ist gestorben. Ich glaube, Europa ist sein Vermächtnis." Frank-Walter Steinmeier (SPD), Bundesaußenminister: "Wir Deutschen haben eine Vaterfigur verloren. Schmidt war nicht nur Kanzler der Deutschen - er war Mentor der Deutschen." Thomas Oppermann, SPD-Fraktionschef: "Helmut Schmidt war überzeugter Sozialdemokrat und großer Europäer." Hannelore Kraft (SPD), NRW-Ministerpräsidentin: "Wir verlieren mit seinem Tod einen großen Deutschen, einen leidenschaftlichen Europäer und einen standfesten Demokraten."

Wolfgang Schäuble (CDU), Bundesfinanzminister: "Er hat Politik kraftvoll gestaltet - gerade in Krisenzeiten." Olaf Scholz (SPD), Hamburgs Bürgermeister: "Er vertrat die Auffassung, dass die alte Stadtrepublik Hamburg immer eine Stimme der Aufklärung sein müsse. Die Bürger unserer Stadt trauern um einen Mann, dem sie vertraut haben." Martin Schulz (SPD), EU-Parlamentspräsident: "Sein Tod markiert eine Zäsur für Deutschland und Europa. Schmidts intellektuelle Brillanz, analytische Schärfe, Geradlinigkeit und Prinzipientreue bleiben unvergleichlich."

Jean-Claude Juncker, EU-Kommissionspräsident: "Ein besonderer Mut hat ihn ausgezeichnet: Dieser Mut ist auch sein Auftrag an uns, niemals aufzugeben, wenn es um Europa geht."

Wladimir Putin, Präsident Russlands: "Schmidt ist eine herausragende Persönlichkeit Nachkriegsdeutschlands, der europäischen und globalen Politik." Valéry Giscard d'Estaing, früherer französischer Präsident: "Er war der beste deutsche Kanzler seit Konrad Adenauer, ein warmherziger, treuer und ehrlicher Freund, mit dem ich die Ehre hatte, schwere Stunden zu durchqueren, den ich respektvoll in Erinnerung behalten werde." Hans-Dietrich Genscher (FDP), früherer Außenminister: "Helmut Schmidt wird uns fehlen - immer wieder."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Merkel: "Schmidt war für mich eine Instanz"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.