| 10.02 Uhr

München
Milchbauern verärgert über Agrarminister

München. Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) hat Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) Untätigkeit in der Milchpreiskrise vorgeworfen. Schmidts Plan, den Milchbauern Steuererleichterungen oder Kreditbürgschaften zu gewähren, "halten wir für völligen Quatsch. Das verpufft", sagte der BDM-Vorsitzende Romuald Schaber. Ursache des Problems sei die Überproduktion nach Abschaffung der Milchquote in der Europäischen Union. Die Molkereien zahlten den Bauern heute pro Liter Milch zwischen 17 Cent in Norddeutschland und 29 Cent in Bayern, sagte Schaber. "Die Kosten liegen bei 45 Cent. Wir zahlen gnadenlos drauf", kritisierte der BDM-Präsident. Er beklagte eine zunehmende Verschuldung.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München: Milchbauern verärgert über Agrarminister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.