| 08.24 Uhr

Brüssel
Nato spürt Schlepper im Mittelmeer auf

Brüssel. Ein von Deutschland geführter Nato-Schiffsverband soll Flüchtlingsboote in der Ägäis aufspüren, um die türkischen Behörden im Kampf gegen Menschenschlepper zu unterstützen. Dies gab Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) gestern nach Beratungen mit ihren Nato-Kollegen in Brüssel bekannt. Die Schiffe der Allianz sollen Informationen über ablegende Migrantenboote an die türkischen Behörden liefern, so dass die Küstenwache des Landes sie stoppen kann. Der Nato-Verband selbst hat dafür keinen Auftrag. Die Türkei hat sich nach den Worten von der Leyens auch zur Wiederaufnahme der Bootsinsassen verpflichtet, die die Nato aus Seenot rettet. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg kündigte an, die Schiffe würden bald aufbrechen.

(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüssel: Nato spürt Schlepper im Mittelmeer auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.