| 07.33 Uhr

Berlin
Neue BND-Zentrale ist schon jetzt wieder zu klein

Berlin. Der mehr als eine Milliarde Euro teure Neubau für den Bundesnachrichtendienst (BND) in Berlin ist schon vor seinem vollständigen Bezug zu klein. Der Auslandsgeheimdienst will deshalb offensichtlich eine schon bisher vom BND genutzte Kaserne in Berlin als Zusatzstandort behalten, wie aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums an die Linken-Abgeordnete Gesine Lötzsch hervorgeht. Ein BND-Sprecher teilte auf Anfrage mit, der Dienst habe zuletzt zusätzliche Planstellen erhalten, die nicht in die ursprüngliche Planung des Neubaus an der Chausseestraße hätten einfließen können. Deshalb prüfe man weitere Unterbringungsmöglichkeiten. Eine Entscheidung gebe es noch nicht.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Neue BND-Zentrale ist schon jetzt wieder zu klein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.