| 09.16 Uhr

Den Haag
Niederlande debattieren über neues Kabinett

Den Haag. Die niederländischen Parteien haben mit dem Ausloten einer Regierungskoalition begonnen. Die rechtsliberale Volkspartei (VVD, 33 Sitze) von Premier Mark Rutte will mit der linksliberalen D66 (19) sowie mit den Christdemokraten (CDA, 19) eine Koalition bilden. Für eine Mehrheit im Parlament bedarf es aber noch einer vierten Partei. Grün-Links wäre ein geeigneter Kandidat, die Partei gilt mit 14 Sitzen als einer der großen Wahlsieger. Spitzenkandidat Jesse Klaver tendiert bisher aber zu einem Kabinett ohne die VVD.

Rechtspopulist Geert Wilders (PVV, 20) will als zweitstärkste Kraft ebenfalls mitregieren und denkt an eine Kombination aus VVD, CDA, der Seniorenpartei 50Plus (4), der orthodox-calvinistischen SGP (3) sowie dem europakritischen "Forum für Demokratie" (FvD, 2). Bis auf 50Plus will jedoch niemand mit Wilders zusammenarbeiten.

(jaco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Den Haag: Niederlande debattieren über neues Kabinett


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.