| 10.40 Uhr

Berlin
Merkel hat keine Angst vor einem neuen Weltkrieg

Berlin. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat versucht, jungen Menschen vor dem Hintergrund der verbalen Eskalation im Konflikt um Nordkorea die Sorge vor einem dritten Weltkrieg zu nehmen. In einem Interview mit vier Youtube-Stars im Internet sagte sie gestern auf die Frage, ob man Angst vor einem neuen Weltkrieg haben müsse: "Nein."

Zugleich erneuerte sie ihre Warnung vor Scharfmacherei im Koreakonflikt. "Sprache ist die Vorstufe oft auch zu einer Eskalation, die dann irgendwann in Gewalt münden kann. Das will ich nicht." Merkel unterstrich, dass der Konflikt über Verhandlungen beigelegt werden müsse. Dies werde die Bundesregierung "sehr, sehr stark deutlich machen. Und dann werden sich das andere auch überlegen."

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nordkorea: Angela Merkel hat keine Angst vor einem neuen Weltkrieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.