| 10.32 Uhr

Dortmund
NRW-Polizisten bei G 20 erhalten drei Tage Sonderurlaub

Dortmund. Die 2200 Polizisten aus NRW habe beim G 20-Gipfel in Hamburg etwa 200.000 Überstunden angesammelt. Die Beamten sollen deshalb drei Tage Sonderurlaub erhalten. Das kündigte Innenminister Herbert Reul (CDU) bei einer Vereidigungsfeier für neue Polizisten in Dortmund an. Unterdessen eskalierte in der Berliner Koalition der Streit über die Gewalt beim G 20-Gipfel. Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) warf Bundeskanzlerin Angela Merkel vor, sie trage die politische Verantwortung für die Inszenierung und Ausrichtung des Gipfels. Bei der Union stieß dies auf Empörung. "Gabriel sind die Sicherungen durchgebrannt", sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmund: NRW-Polizisten bei G 20 erhalten drei Tage Sonderurlaub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.