| 07.25 Uhr

Mönchengladbach
NRW reaktiviert zwei Gefängnisse

Mönchengladbach. 190 Haftzellen in Mönchengladbach und Krefeld sollen wieder belegt werden.

Zwei Gefängnisse, die gerade erst geschlossen wurden, sollen künftig wieder mit Häftlingen belegt werden. Die Justizvollzugsanstalten Mönchengladbach und Krefeld würden schon nach wenigen Monaten wieder reaktiviert, bestätigte gestern ein Sprecher des nordrhein-westfälischen Justizministers Thomas Kutschaty (SPD) unserer Redaktion: "Wir wollen beide Anstalten im Stand-by-Modus halten." Wegen Umbaumaßnahmen in anderen Gefängnissen brauche man Ausweichkapazitäten, der Sanierungsbedarf sei hoch.

Vor zwei Jahren, als die Schließung der Haftanstalten beschlossen wurde, führte Kutschaty als Begründung an, in NRW gebe es zu viele Gefängnisplätze. Das Ministerium bekräftigte im Februar, es gebe ausreichend Haftplätze, und blieb auch gestern dabei. Ein internes Dokument aus dem Justizministerium hatte im Februar indes von starken Überbelegungen in vielen Einrichtungen berichtet, etwa in Dortmund, Duisburg-Hamborn und Kleve. Der Bund der Strafvollzugsbediensteten beklagte, man könne kaum noch Gefangene unterbringen.

Seitdem ist die Zahl der Häftlinge weiter gestiegen. Zum Stichtag 7. März waren in den 36 Gefängnissen in NRW insgesamt 16.480 Häftlinge untergebracht, rund 240 mehr als noch drei Wochen zuvor. Dieser Zuwachs sei im ersten Quartal durchaus üblich, hieß es. Die Reaktivierung der beiden mehr als 100 Jahre alten Gefängnisse habe nichts damit zu tun, dass etwa eine steigende Zahl straffälliger Flüchtlinge belegbar sei. "Wir führen keine Statistik darüber, wie viele Flüchtlinge in Gefängnissen sitzen", sagte der Sprecher. "Wir haben aktuell zwar eine hohe Auslastung, haben aber ausreichend Haftplätze."

Die Opposition im Landtag hingegen mutmaßt, die Landesregierung habe sich bei den Haftplätzen verkalkuliert: "Die Gründe für die Öffnungen müssen jetzt umfassend dargelegt werden", forderte Dirk Wedel, rechtspolitischer Sprecher der nordrhein-westfälischen FDP.

(angr/gap/tsp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: NRW reaktiviert zwei Gefängnisse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.