| 08.12 Uhr

Berlin
NRW will Verbot von Genpflanzen bundesweit

Berlin. NRW-Agrarminister Johannes Remmel (Grüne) hat Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) vor den Folgen seiner Gentechnik-Politik gewarnt. "Ein Flickenteppich mit Anbauverboten ist gefährlich, weil die Verbreitung der gentechnisch veränderten Organismen dann schlecht zu verhindern ist", sagte Remmel unserer Zeitung im Vorfeld der heute beginnenden Frühjahrs-Agrarministerkonferenz in Bad Homburg. Dort befassen sich die Minister mit der nationalen Umsetzung des Genpflanzen-Verbots. Von Gregor Mayntz

Schmidt will die Entscheidung in die Kompetenz der Bundesländer legen. NRW verlangt dagegen ein bundesweites Verbot. "Die Menschen in Deutschland wollen keine Gentechnik - weder auf ihrem Teller noch auf ihren Feldern oder in der Natur", betonte Remmel. NRW werde alle Möglichkeiten für ein Verbot von gentechnisch veränderten Pflanzen nutzen. Genauso eindeutig müsse sich Schmidt positionieren, so Remmel.

(may-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: NRW will Verbot von Genpflanzen bundesweit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.