| 08.05 Uhr

Hamburg
Nur jeder Vierte hält Deutschland für gerecht

Hamburg. Nur jeder vierte Deutsche beurteilt die Verhältnisse hierzulande als gerecht. Dagegen finden 29 Prozent der Bundesbürger, dass es weitgehend ungerecht zugeht, elf Prozent sogar "ganz und gar ungerecht", wie eine gestern veröffentlichte Forsa-Befragung für den "Stern" ergab. Für viele Ungerechtigkeiten machen die Befragten den Staat verantwortlich.

Vor allem beim Einkommen gab es Kritik: Fast alle Befragten (96 Prozent) finden es nicht gerecht, wenn Frauen bei gleicher Qualifikation weniger verdienen als Männer. 90 Prozent monieren, dass Pflegekräfte schlechter bezahlt werden als Servicetechniker, 84 Prozent, dass Manager und Unternehmenschefs teilweise Millionen-Gehälter erhalten. Eine breite Mehrheit von 88 Prozent macht zudem als ungerecht aus, dass Normalbürger die Mieten für Wohnungen in Großstädten kaum noch bezahlen können.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: Nur jeder Vierte hält Deutschland für gerecht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.