| 08.35 Uhr

Persönlich
Osman Kavala . . . sitzt jetzt in der Türkei in Haft

Für die einen ist er ein Verfechter demokratischer Werte, für die anderen ein Terrorist, der sich gegen die Türkei verschworen hat. Diese Woche erließ ein Istanbuler Gericht Haftbefehl gegen den Geschäftsmann und Mäzen Osman Kavala. Seine Verhaftung markiert eine neue Eskalationsstufe im Feldzug des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan gegen die Zivilgesellschaft.

Anti-Terror-Fahnder der türkischen Polizei hatten den 60-Jährigen vor zwei Wochen festgenommen und seither verhört. Der Vorwurf: Kavala soll unter anderem versucht haben, "die Regierung der Türkischen Republik zu stürzen". Wann sein Prozess beginnt, ist unklar. Erdogan aber hat sein Urteil bereits gesprochen. Kavala stecke hinter den Gezi-Park-Protesten von 2013 und habe versucht, die Nation von innen heraus zu zerstören. "Wir werden es ihm heimzahlen!", drohte der Staatschef.

Tatsächlich muten die Vorwürfe absurd an. Der 1957 in Paris geborene Kavala übernahm 1982 die Leitung der von seinem Vater als Tabakhandel gegründeten Kavala Group, die heute vor allem im Immobiliensektor und im Bergbau aktiv ist. Der vielfache Millionär steckt die Gewinne in die Förderung zivilgesellschaftlicher Aktivitäten. Über seine Stiftung "Anadolu Kültür" unterstützt Kavala Kultur- und Menschenrechtsprojekte sowie Institutionen wie das Istanbuler Goethe-Institut. Seine Anliegen sind die Aussöhnung zwischen Türken und Armeniern und eine friedliche Lösung des Kurdenkonflikts.

Seit Kavalas Verhaftung geht unter türkischen Intellektuellen und in Wirtschaftskreisen die Angst um. "Alle fragen sich, wer wohl als Nächster an die Reihe kommt", sagt ein Mitarbeiter einer von Kavala unterstützen Stiftung. Unterdessen meldete sich Kavalas Ehefrau, die Professorin Ayse Bugra, zu Wort: "Mit Osman Kavalas Verhaftung hat nicht nur er seine Freiheit verloren, sondern wir alle haben jede Hoffnung auf Demokratie, Frieden und Rechtsstaatlichkeit verloren."

Gerd Höhler

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Persönlich: Osman Kavala . . . sitzt jetzt in der Türkei in Haft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.