| 07.48 Uhr

Stichwort
Panda-Diplomatie

Das sind die Berliner Pandabären Meng Meng und Jiao Qing
Der Panda ist ein Alleinstellungsmerkmal Chinas und zugleich das politischste Tier der Volksrepublik: Nach ihm ist die "Panda-Diplomatie" benannt. Die Führung in Peking, die um das Wohlergehen der Pflanzenfresser auf eine Art bemüht ist, wie es sich mancher Menschenrechtler für die Behandlung politischer Gefangener wünscht, verschenkt einige der seltenen Exemplare gern als Zeichen der Annäherung an den Westen. Das erste Panda-Pärchen bekam 1972 US-Präsident Nixon, das vorerst letzte brachte Präsident Xi Jinping gestern nach Berlin. Angela Merkel äußerte dabei die Hoffnung, Deutschland und China könnten "die Unruhe in der Welt etwas besänftigen". Ein frommer Wunsch. Die wenigen, die augenscheinlich wirklich die Ruhe weg haben, werden wohl die Pandas bleiben. bew
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Panda-Diplomatie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.