| 07.49 Uhr

Düsseldorf
Parteien verweigern Debatte über G 8

Düsseldorf. Die Piraten sind mit dem Versuch gescheitert, im Landtag einen Grundsatzbeschluss über das achtjährige Gymnasium (G 8) herbeizuführen. SPD, Grüne, CDU und FDP lehnten eine inhaltliche Diskussion ab, weil sie "zur Unzeit" komme (so SPD-Fraktionsvize Eva-Maria Voigt-Küppers). Anlass war eine Umfrage der Landeselternschaft der Gymnasien, wonach 79 Prozent der Eltern das "Turbo-Abi" loswerden wollen. Die Piraten - die einzige Partei in NRW, die sich klar gegen G 8 ausgesprochen hat - hatten daher einen Antrag formuliert, der vom Land ein Konzept fordert, "das ausreichend Lernzeit für alle Schüler beinhaltet".

Die Landeselternschaft selbst hält die Debatte für verfrüht und hatte die Piraten gebeten, den Antrag zurückzuziehen, weil die Umfrage noch nicht ausgewertet sei. Die Befindlichkeit eines Verbands könne nicht ausschlaggebend für eine Debatte im Landtag sein, sagte dazu Piraten-Fraktionschef Michele Marsching, erst recht nicht bei einem so wichtigen Thema wie G 8. Grünen-Schulexpertin Sigrid Beer entgegnete, der Vorstoß der Piraten diene "nicht dem Schulfrieden, sondern nur der parteipolitischen Positionierung".

(fvo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Parteien verweigern Debatte über G 8


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.