| 08.24 Uhr

Bonn
Pro-NRW-Stadtrat verkaufte Mandat an Parteifreund

Bonn. Ein Stadtrat der rechtsextremen Partei Pro NRW in Bonn hat sein Mandat an einen Parteifreund verkauft - und schaut nun in die Röhre. Denn sein Nachfolger bezahlt den vereinbarten Preis nicht. Und vor Gericht ist keine Unterstützung für das unzulässige Geschäft zu erwarten. Der Amtsrichter machte gestern deutlich: Ein demokratisch legitimiertes Mandat könne nicht verkauft werden, das sei sittenwidrig. Die Klage des Stadtrats wurde daher abgewiesen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Pro-NRW-Stadtrat verkaufte Mandat an Parteifreund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.