| 10.17 Uhr

Athen
Putin und Tsipras wollen enger kooperieren

Athen. Russland und Griechenland setzen trotz zahlreicher Schwierigkeiten ihre Kooperation fort. Dies teilten gestern der russische Präsident Wladimir Putin und der griechische Regierungschef Alexis Tsipras nach einem Treffen in Athen mit. Russische Unternehmen hätten Interesse am Kauf griechischer Staatsunternehmen, sagte Putin. Er nannte griechische Eisenbahnen und den Hafen von Thessaloniki. "Unsere Kooperation ist von strategischer Bedeutung für Griechenland", sagte Tsipras. Griechenland habe zwar tiefe Wurzeln in Europa, im Westen und der Nato, es zögere aber nicht, seine Beziehungen auch im Osten Europas auszubauen. Er habe mit Putin auch über die Lage in der Ukraine, die Zypernfrage und die Situation in Syrien gesprochen. "Wir unterstützen die sofortige Einstellung der Kampfhandlungen", sagte Tsipras.

Heute wird Putin zur Autonomen Mönchsrepublik Berg Athos reisen. Auch der russische Patriarch Kyrill wird dort zugegen sein.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Athen: Putin und Tsipras wollen enger kooperieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.