| 09.04 Uhr

Cape
Rakete landet nach Flug ins All wieder aufrecht am Boden

Cape. Canaveral (dpa) Mit der erfolgreichen Landung einer Trägerrakete aus dem All rückt das Ende der Wegwerf-Raketen nahe. Die US-Firma Space X schoss mit der Falcon-9 erstmals erfolgreich eine Rakete 200 Kilometer hoch ins All, die nach ihrer Mission heil und aufrecht zum Startplatz auf die Erde zurückkehrte. Die etwa 70 Meter hohe Falcon-9 startete am Montag um 20.29 Uhr Ortszeit am Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida). Nach wenigen Minuten trennte sie ihre oberste Stufe ab. Diese setzte elf Kommunikationssatelliten von je etwa der Größe eines Kühlschranks im Weltraum aus. Die Trägerrakete landete elf Minuten nach dem Start wieder in Florida. Vor sechs Monaten noch war eine ähnliche Rakete kurz nach dem Start explodiert.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Cape: Rakete landet nach Flug ins All wieder aufrecht am Boden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.