| 08.28 Uhr

Düsseldorf
Razzia in der Metro-Zentrale in Düsseldorf

Düsseldorf. Die Staatsanwaltschaft hat gestern zusammen mit Polizeikräften Büros in der Zentrale des Handelskonzerns Metro in Düsseldorf durchsucht. Die Behörden ermitteln nach einer Anzeige der Finanzaufsicht (Bafin) wegen des Verdachts des Insiderhandels und der Marktmanipulation, wie eine Bafin-Sprecherin bestätigte. Im Fokus stehen dabei Aktienkäufe, die Metro-Aufsichtsrats-Chef Jürgen Steinemann und Vorstand Pieter Boone im Februar 2016 getätigt haben. Als die Metro im März 2016 ihre Pläne zur Aufspaltung verkündete, sprang die Aktie nach oben. Der Konzern weist die Vorwürfe zurück. Börsianer reagierten dennoch nervös: Die Metro-Aktie gab um fast zwei Prozent nach.
(anh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Razzia in der Metro-Zentrale in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.