| 10.01 Uhr

Erfurt/Bonn
Rechnungshof überprüft Sprachkurse

Erfurt/Bonn. Der Bundesrechnungshof prüft einem Bericht des MDR zufolge die von der Bundesagentur für Arbeit finanzierten Sprachkurse für Flüchtlinge. Die Kurse seien bezahlt worden, ohne dass Anbieter, Ablauf der Kurse und Teilnehmerzahlen kontrolliert wurden, berichtete der Sender. Laut einem Sprecher des Bundesrechnungshofes sei die Bundesarbeitsagentur bereits zu einer Stellungnahme aufgefordert worden. Ob und in welcher Höhe Steuergelder verschwendet wurden, werde frühestens in einem Vierteljahr veröffentlicht.

Fehlende Kontrollen habe die Bundesagentur für Arbeit schon im vergangenen Jahr unter anderem damit begründet, dass die Anbieter bekannt seien und die Agentur den Anbietern vertraue. Nach Informationen des Senders haben in Thüringen etwa 60 Bildungsträger von den Bundesgeldern profitiert. Zuständig für die Auszahlung der Gelder war die Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit.

(epd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erfurt/Bonn: Rechnungshof überprüft Sprachkurse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.