| 10.59 Uhr

Madrid
Regionalwahlen im Baskenland stärken Rajoy

Madrid. Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat bei jüngsten Regionalwahlen Rückenwind bekommen. Seine konservative Volkspartei (PP) holte am Sonntag in der Autonomen Gemeinschaft Galicien, der Heimatregion Rajoys, 41 von 75 Sitzen im Parlament. Im Baskenland gewann die Nationalistenpartei PNV mit 29 Sitzen die meisten Mandate. Sowohl dort als auch in Galicien mussten die Sozialisten Verluste hinnehmen. Die PP hofft nun, dass das starke Abschneiden in Rajoys Heimatregion die Bemühungen um die Bildung einer Minderheitsregierung vorantreibt. So hatten die Konservativen um Rajoy zwar die Wahlen im Dezember und Juni gewonnen, aber keine ausreichende Mehrheit erzielt.
(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Madrid: Regionalwahlen im Baskenland stärken Rajoy


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.