| 09.30 Uhr

Damaskus
Russischer Kampfjet in Syrien abgeschossen

Damaskus. Innerhalb eines Tages haben zwei der wichtigsten internationalen Akteure im Syrien-Krieg empfindliche Verluste erlitten. Mindestens sieben türkische Soldaten sind bei Kämpfen im Nordwesten des Landes am Wochenende getötet worden - das ist die höchste Zahl seit Beginn der "Operation Olivenzweig" in der Region Afrin vor zwei Wochen. In der Nachbarprovinz Idlib schossen islamistische Rebellen erstmals eine russische Maschine vom Typ Suchoi Su-25 ab. Der Pilot sei getötet worden. Bei einem russischen Vergeltungsschlag wurden nach Angaben aus dem Verteidigungsministerium in Moskau in dem Gebiet mehr als 30 Rebellen getötet.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Damaskus: Russischer Kampfjet in Syrien abgeschossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.