| 08.38 Uhr

Moskau
Russlands Präsident Putin freut sich auf Donald Trump

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin hat in seiner Rede zur Lage der Nation die Friedfertigkeit seiner Außenpolitik beteuert. "Wir wollen keine Konfrontation", versicherte Putin gestern vor Politikern und Unternehmern in einem in weißem Marmor gehaltenen Saal des Kreml. "Ausländische Kollegen" sähen sein Land als Feind, aber Russland suche nicht nach Feinden. "Wir brauchen Freunde", sagte Putin. "Aber wir werden keinerlei Verletzung und Missachtung unserer Interessen zulassen." Putin beklagte, Russland sei in den vergangenen Jahren vom Ausland mit allen Mitteln unter Druck gesetzt worden.

Auch zum künftigen US-Präsidenten äußerte er sich. Er freue sich auf bessere Beziehungen zu den USA, wenn Donald Trump im Januar sein Amt im Weißen Haus antrete. "Wir sind zur Zusammenarbeit bereit", sagte Putin. "Es ist wichtig, unsere bilateralen Bindungen zu normalisieren und auf der Basis von Ebenbürtigkeit und gegenseitigem Vorteil zu entwickeln." Russland und die USA hätten eine gemeinsame Verantwortung für globale Sicherheit und Stabilität sowie für die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen. Er hoffe auch auf gemeinsame Anstrengungen im Kampf gegen den internationalen Terrorismus.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moskau: Russlands Präsident Putin freut sich auf Donald Trump


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.