| 08.15 Uhr

Teheran/Riad
Saudi-Arabien bricht Beziehungen zum Iran ab

Teheran/Riad. Der Streit zwischen dem schiitischen Iran und dem sunnitischen Saudi-Arabien wegen der Hinrichtung eines schiitischen Geistlichen spitzt sich zu. Saudi-Arabien brach am Abend seine diplomatischen Beziehungen zum Iran ab. Das Botschaftspersonal werde aus Teheran abgezogen, kündigte Außenminister Adel al Dschubair an. Iranische Diplomaten müssten das Königreich binnen 48 Stunden verlassen. Saudi-Arabien hatte am Samstag den schiitischen Scheich Nimr al Nimr und 46 weitere Menschen exekutiert. Die Saudis würden "die Rache Gottes spüren", hatte der oberste religiöse Führer des Iran, Ajatollah Ali Chamenei, daraufhin gedroht. In der Nacht zu gestern verwüsteten iranische Demonstranten die saudische Botschaft in Teheran.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Teheran/Riad: Saudi-Arabien bricht Beziehungen zum Iran ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.