| 09.21 Uhr

Berlin
Schäuble fordert von Europa mehr Verantwortung

Berlin. Die Europäische Union muss nach Überzeugung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) mehr Verantwortung in der Welt übernehmen. Als Beispiele nannte er die Flüchtlingspolitik sowie die Außen- und Sicherheitspolitik. Schäuble äußerte sich während der Buchpräsentation "Europa im Schicksalsjahr". Der Sammelband erscheint anlässlich der Verleihung des Karlspreises an den Papst. Traditionell wird der Preis in Aachen für Verdienste um Europa und die europäische Einigung verliehen. In diesem Jahr findet der Festakt am Freitag im Vatikan statt. Herausgeber des Buchs ist der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet, der auch Mitglied des Karlspreiskuratoriums ist. Er sagte zur Lage der Europäischen Union: "Die halbe Welt wäre gerne Mitglied in der EU. Wir machen uns das nur zu selten bewusst."

Zu den kritischen Äußerungen Helmut Kohls in dem Buch über die existenziell bedrohliche Lage Europas wollte sich Schäuble nicht direkt äußern. Schäuble sagte aber, Europa sei in einer "ziemlich schwierigen Situation".

(qua)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Schäuble fordert von Europa mehr Verantwortung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.