| 09.43 Uhr

Stichwort
Schattenpapst

Schon kurz nach dem Rücktritt von Benedikt XVI. im März 2013 hegten Kirchenkritiker den dunklen Verdacht: Es droht ein Schattenpapst im Vatikan. Einer, der zwar abgedankt hat, aber im Verborgenen weiter Einfluss nimmt auf die strahlende Papstfigur Franziskus. Man sagt: Wo Licht ist, ist auch Schatten. Aber Benedikt, der 1,70 Meter große, zierliche 89-Jährige - eine düstere Figur? Das wäre eine finstere Vorstellung. "Er ist kein Schattenpapst, er mischt sich nicht ein", sagt der Journalist Peter Seewald , der gerade ein Interviewband mit Benedikt XVI. veröffentlicht hat. In dem Buch "Letzte Gespräche" zeigt sich der emeritierte Papst selbstkritisch und menschlich - mit all seinen Schwächen. Und damit stellt er einige seiner unnahbaren Vorgänger gewissermaßen in den Schatten. jra
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Schattenpapst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.