| 08.06 Uhr

Hamburg
Scholz sieht keine Polizeigewalt bei G 20-Gipfel

Hamburg. Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) hat die Arbeit der Polizei rund um den G 20-Gipfel erneut verteidigt. Auf die Fragen, ob die Polizei zu hart vorgegangen sei und ob es Anzeichen für Polizeigewalt gebe, sagte er dem Sender NDR 90,3: "Polizeigewalt hat es nicht gegeben, das ist eine Denunziation, die ich entschieden zurückweise." Auch bei Demonstrationen mit überwiegend friedlichen Teilnehmern hatte die Polizei Pfefferspray und Wasserwerfer eingesetzt. Am Freitag vergangener Woche eskalierte die Gewalt dann im Schanzenviertel. Bei den drei Tage dauernden Ausschreitungen waren fast 500 Polizisten und eine unbekannte Zahl an Demonstranten verletzt worden.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: Scholz sieht keine Polizeigewalt bei G 20-Gipfel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.