| 10.29 Uhr

Damaskus
Schwerer Anschlag auf Schiiten in Syrien - 20 Tote

Damaskus. Zwei Selbstmord-attentäter haben bei einem Anschlag in einem schiitisch geprägten Vorort von Damaskus mindestens 20 Menschen getötet. Mehr als 20 weitere Personen seien bei den Explosionen in dem Vorort Sajeda Seinab verletzt worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Unter den Toten seien neben den beiden Attentätern 13 Zivilisten und sieben Regimekämpfer.

Die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich zu den Taten. Sajeda Seinab ist ein wichtiger Pilgerort für schiitische Muslime aus dem Iran und in den vergangenen Monaten wiederholt Ziel von Anschlägen geworden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Damaskus: Schwerer Anschlag auf Schiiten in Syrien - 20 Tote


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.