| 07.44 Uhr

Kos
Schweres Erdbeben erschüttert die griechische Insel Kos

Kos. Schock in der südlichen Ägäis: Ein starkes Seebeben hat die beliebte Reiseregion erschüttert. Mindestens zwei Menschen kamen in der Nacht zu gestern ums Leben, mehr als 120 weitere wurden verletzt, einige von ihnen schwer. Betroffen war vor allem die griechische Ferieninsel Kos. Deutsche sind laut gut informierten Diplomatenkreisen nicht unter den Verletzten. Zwei junge Männer - ein Türke und ein Schwede - wurden von herabfallenden Trümmern der Decke einer Bar getroffen und starben. Weitere 13 Menschen wurden schwer verletzt. Mehr als 100 andere Anwohner und Touristen wurden leicht verletzt, wie die Behörden mitteilten. Die griechische Erdbebenbehörde gab die Stärke des Bebens mit 6,6 an, die US-Erdbebenwarte maß 6,7. Es gab Dutzende Nachbeben.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kos: Schweres Erdbeben erschüttert die griechische Insel Kos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.