| 10.32 Uhr

Berlin
Seehofer macht Brandbrief an Merkel publik

Berlin. CSU-Chef Horst Seehofer bleibt trotz der Einigung der Koalition beim Asylpaket II bei seiner Forderung, eine Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen in diesem Jahr bei 200.000 festzulegen. Zugleich veröffentlichte er seinen Brief an Kanzlerin Angela Merkel (CDU), in dem er das Grenzregime als ungesetzlich brandmarkte und mit einer Verfassungsklage drohte. Mit der Einigung selbst zeigte sich Seehofer "hochzufrieden". Die Beschlüsse sollen schon in der nächsten Woche vom Bundeskabinett verabschiedet werden, bevor sie dann in den Bundestag kommen. Wichtigster Inhalt ist die Beschränkung des Familiennachzugs.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Seehofer macht Brandbrief an Merkel publik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.