| 11.48 Uhr

Bratislava
Slowakischer Zoll schießt auf Auto mit Migranten

Bratislava. Bei einem Einsatz gegen illegal eingereiste Migranten haben slowakische Zöllner eine Frau aus Syrien angeschossen und verletzt. Wie die Nachrichtenagentur TASR berichtete, hatte eine Streife der eigentlich für Zollvergehen zuständigen Finanzpolizei in der Nacht zu Montag vier mit Migranten besetzte Autos an der ungarischen Grenze südöstlich von Bratislava aufhalten wollen. Eines der Fahrzeuge sei aber erst durch Schüsse zu stoppen gewesen.

Ein Sprecher des Krankenhauses einer nahegelegenen Stadt bestätigte, dass eine 26-Jährige aus Syrien wegen einer Schusswunde operiert worden sei. Man habe ihr ein Projektil aus dem Rücken entfernt. Eine Sprecherin der Finanzpolizei erklärte, der Fahrer eines der vier Autos habe die Zöllner bedroht. Daraufhin hätten sie mehrere Schüsse auf die Reifen des Fahrzeugs abgegeben.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Slowakei: Zoll schießt auf Auto mit Migranten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.