| 10.10 Uhr

Barcelona
Spanische Polizei tötet flüchtigen IS-Terroristen

Barcelona. Vier Tage nach den islamistischen Terroranschlägen in Spanien mit insgesamt 15 Toten hat die Polizei den flüchtigen Hauptattentäter getötet. Die katalanische Polizei schoss den 22 Jahre alten Younes Abouyaaquoub in dem kleinen Ort Subirats nieder. Dies bestätigten die Behörden am gestern Abend auf Twitter. Die Polizei geht davon aus, dass der Marokkaner am Donnerstag das Tatfahrzeug bei dem Anschlag in Barcelona gesteuert hat. Er fuhr mit einem Lieferwagen in der Flaniermeile Las Ramblas Passanten nieder. Dabei starben 13 Menschen, mehr als 120 Personen wurden verletzt. Nur wenige Stunden vor der Polizeiaktion in Subirats hatte die Polizei Fahndungsbilder des 22-Jährigen veröffentlicht.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Barcelona: Spanische Polizei tötet flüchtigen IS-Terroristen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.