| 09.40 Uhr

Düsseldorf
Spitzenkandidat der AfD ist früherer Republikaner

Düsseldorf. Die "Alternative für Deutschland" (AfD) wird im Wahlkampf für den Düsseldorfer Stadtrat von einem ehemaligen Mitglied der Republikaner geführt. Spitzenkandidat Ulrich Wlecke (55) gehörte der Partei von 1989 bis 1992 an und war zeitweise stellvertretender Schatzmeister. Auch nach seinem Austritt stand er dem rechtspopulistischen Milieu nahe. Auf Einladung der FPÖ fungierte Wlecke im österreichischen Parlament als "Budget-Experte". Zudem ist er Mitglied der rechtsgerichteten Burschenschaft "Franconia" Münster. Von der AfD heißt es, Wleckes Vergangenheit sei kein Hindernis für die Wahl gewesen; er habe keine radikale Gesinnung. Die Partei verweist darauf, dass er auch zeitweise der CDU angehörte. Die AfD will am 25. Mai erstmals in den Düsseldorfer Stadtrat einziehen.

(arl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Spitzenkandidat der AfD ist früherer Republikaner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.