| 08.28 Uhr

Berlin
Steinmeier ruft zu Vertrauen in den Staat auf

Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Menschen in Deutschland zu Vertrauen in den Staat aufgerufen. Angesichts der Rekorddauer bis zur Bildung einer neuen Bundesregierung sagte er in seiner Weihnachtsansprache: "Ich versichere Ihnen: Der Staat handelt nach den Regeln, die unsere Verfassung für eine Situation wie diese ausdrücklich vorsieht, auch wenn solche Regeln in den letzten Jahrzehnten nie gebraucht wurden. Wir können Vertrauen haben." Anfang Januar starten Union und SPD ihre Sondierungen. "Wir leben in einer Zeit, die uns beständig mit Unerwartetem konfrontiert", sagte Steinmeier.

"Sie verunsichert uns auch." Doch es gebe Grund zur Zuversicht. Es müsse nicht alles Unerwartete einem das Fürchten lehren, betonte er. Das gelte auch für Regierungsbildungen, die ungewohnterweise auf sich warten lassen. Steinmeier richtete sich in seiner Ansprache an Christen, ausdrücklich aber auch an Menschen, die nicht in der christlichen Tradition aufgewachsen sind, die einer anderen oder gar keiner Religion angehören.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Steinmeier ruft zu Vertrauen in den Staat auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.