| 09.33 Uhr

Düsseldorf
Stimmzettel bei AfD-Listenwahl vernichtet?

Düsseldorf. Im AfD-internen Streit um Tricksereien bei der Aufstellung der Liste für die NRW-Landtagswahl 2017 sieht sich die Partei weiteren Vorwürfen ausgesetzt: Es werde geprüft, ob bei der Wahl der Listenkandidaten mehrere Stimmzettel nicht ausgezählt und dann vernichtet wurden. Der Landesvorstand sei vor einigen Tagen über diese Behauptung informiert worden, sagte eine Sprecherin. Ein Mitglied der Zählkommission habe angegeben, auf Bitten eines anderen Mitglieds fünf vergessene Stimmzettel entsorgt zu haben. Der Düsseldorfer Staatsrechtler Martin Morlok sagte, sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, müsse der Wahlgang wiederholt werden. Andernfalls drohe der AfD der Ausschluss von der Wahl.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Stimmzettel bei AfD-Listenwahl vernichtet?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.